Image

Wunder 
gibt 
es 
immer 
wieder 

"Wunder gibt es immer wieder"; so schallte es im April durch das Katharinenstift als die Kinder der Olgakrippe tücherschwenkend zwischen den Reihen der zahlreichen Bewohner und Gäste hindurchliefen.

Damit war das gemeinsame Frühlingsliedersingen eröffnet. Draußen zeigte sich das Aprilwetter von seiner winterlichen Seite, drinnen erklangen bekannte Frühlingslieder zu Gitarren- und Veehharfenbegleitung, tanzten Bienen und wurden Herzen verteilt. Das jüngste „Bienchen“ an diesem Tag war die Merle, stolze 2 Jahre alt. Und so war es eigentlich kein Wunder, das man ringsherum nur in strahlende Gesichter blickte.

Sind die Kinder im Haus, wird gemeinsam gesungen, getanzt und gelacht; verschwinden für den Moment alle Sorgen.
Schön, dass die Kinder uns bald wieder besuchen.

Petra Kreiser/ BT

Image
Image
Image
Image
Image
Image

    Hallo 
    Welt 
    da 
    draussen!